JULIUS-CAESAR.INFO

 

 

 

Gaius Julius Caesar

Umfangreiche Fakten, Daten und Informationen zu Caesar: Werdegang und Leben von Caesar in sachlich detaillierter Form. Neben den wichtigen Eckdaten wie Geburt, Lehrjahre, Heirat, militärische Laufbahn finden Sie hier auch die wichtigsten Stationen im Leben von Cäsar.

Gaius Julius wurde 100 v. Chr. in Rom geboren als Sohn von seinem gleichnamigen Vater und der Mutter Aurelia. Er verstarb 44 v. Chr. durch 23 Dolchstöße, verübt von Senatoren des römischen Senats (Ermordung Caesars).

Bemerkenswert ist, dass spätere Herrscher den Beinamen Caesar als Zeichen ihrer Macht bekamen.

Das Leben des Julius Caesar wird nachfolgend detailliert unter Angabe der jeweiligen Jahreszahlen beschrieben.

Gaius Julius - Jugendjahre -

 

100 v. Christus wird Gaius Julius in Rom geboren. Bereits mit 17 Jahren heiratet er 84 v. Chr. Cornelia, die Tochter des Konsuls Lucius Cornelius Cinna.

Gaius Julius Caesar

Im Jahre 82 v. C. muss Gaius Rom verlassen, da er andere politische Auffassungen vertritt als der damalige Herrscher Sulla. Bereits 78 v. C. kehrt er nach Rom zurück.

Caesar - Ein Aufstieg zum Gipfel -

In der politischen Karriere von Caesar ein wichtiges Ereignis, Cäsar wird 73 v. Chr. Pontifex und bereits 69/68 v. Chr Quaestor. Nun geht es zügig weiter, er wird 65 v. C. Aedil, 63 v. Chr. Pontifex Maximus und schließlich 62 v. Chr. Praetor.

Militärisch verzeichnet er seine ersten Siege, so ist er erfolgreich im Kampf gegen die iberischen Stämme und siegt dort 61 v. Chr (Caesar Verschlüsselung).

Ein bedeutsamer Schritte im Leben des Gaius Julius (60 v. Christus), er bildet gemeinsam mit Crassus und Pompeius das erste Triumvirat zur Förderung ihrer Interessen. Cäsar scheint damit Erfolg gehabt zu haben, da er 51 v. C. zum Konsul ernannt wird.

Gaius Julius Cäsar

Von 58-51 v. Christus profiliert sich Gaius im Gallischen Krieg (Caesar Bellum Gallicum). Nachdem er Gallia Cisalpina erobert hatte (südlich der Alpen) stieß er mit seinem Heer auch weiter nördlich vor. Zur damaligen Zeit die Alpen zu überqueren, und das mit einem ganzen Heer, stellte eine logistische Glanzleistung dar.

Seine Strategien und Methoden erwiesen sich als sehr effezient. Insbeondere seine strategischen und taktischen Überlegungen sichern Gaius einen historischen Platz in der Geschichte.

Er ist danach siegreich in ganz Gallien. Er versucht Britannien zu erobern. Cäsar kehrt von dort aus gescheitert zurück nach Gallien.

Zu dieser Zeit, 53 v. Christus, wird das erste Triumvirats mit Crassus und Pompeius beendet. Vier Jahre später beginnt der Bürgerkrieg mit der Überschreitung des Rubikon seitens Julius Caesar (49 v. Christus). Dieser kleine Fluss trennte seine Provinz Gallia Cisalpina von Italien, welches von Pompeius regiert wurde. Auslöser war die Ernennung desselben zum Diktator. Nach drei Monaten hat Cäsar die gesamte italienische Region erobert.

Caesar - Herrscher und Feinde -

Im Jahre 48 v. Christus ist es soweit, Cäsar wird 2. Konsulat und zum Diktator für ein Jahr ernannt. Im gleichen Jahr siegt er über Pompeius. Bei der Verfolgung desselben erreicht Julius Caesar Griechenland und Ägypten. Dort lernte er Kleopatra kennen, die sich in ihn verliebte und ihm einen Sohn schenkte.

Der Eroberungswillen Caesars schien keine Grenzen zu kennen. So erobert er auch Kleinasien 47 v. Chrístus. Ein Jahr später nach dem Sieg über die Pompeiusanhänger wird er zum Diktator für 10 Jahre.

Julius Caesar hat sein Ziel erreicht, er wird 44 v. C. zum Diktator auf Lebenszeit ernannt. Ironie des Schicksals ist, dass er noch im gleichen Jahr am 15. März 44 v. C. durch das Attentat stirbt. Gaius Julius Caesar wurde durch die Befürworter des Brutus und Cassius mit 23 Dolchstichen getötet.

 

 

 

Julius Caesar

 

 

Neueste Artikel:

 

Cäsar Chiffre

 

Bellum Gallicum

 

Caesar

 

Caesars Ermordung

 

 

Beliebteste Artikel (mit Buchempfehlung unten):

 

Steckbrief Caesar

 

Lebenslauf Caesar

 

 

Links

 

 

 

Impressum

Datenschutz